Jagd auf die Meistertitel geht weiter

Nach dem Kitesurf Cup Sylt am vergangenen Wochenende, kämpfen nun vom 12. bis 14. Juli die besten Kitesurfer Deutschlands am Strand von Warnemünde nicht nur um wichtig Punkte für die Deutscher Meisterschaft, sondern auch um IKA Weltranglistenpunkte im Racing. Weltranglisten Zweiter Florian Gruber kommt zur Warnemünder Woche.

Die Kitesurf-Trophy ist zum fünften Mal zu Gast in Warnemünde und zählt als die größte nationale Kitesport-Veranstaltung Europas. Die Deutsche Meisterschaftsserie findet im Rahmen der Warnemünder Woche statt.

 

Mit atemberaubenden Sprüngen (Freestyle) und rasanten Rennen (Racing) werden die Kiter das Publikum begeistern und um wichtige Wertungspunkte für die Racing Weltrangliste und in der Deutschen Meisterschaft fahren.

 

Mit Skadi Siegmeyer geht in Warnemünde auch eine Lokalmatadorin bei den Damen im Freestyle an den Start. Ihr Ziel: "In Warnemünde will ich auf jedem Fall auf dem Treppchen stehen." so Skadi. Im Freestyle der Herren verspricht vor allem die Teilnahme des mehrfachen Deutschen Meister Mario Rodwald (Rendsburg) spannende Action auf dem Wasser. Im Racing wird der Weltranglisten Zweite und Deutsche Meister Florian Gruber nach Warnemünde kommen.

 

Am Freitag, Samstag und Sonntag stehen die Kitesurfer schon ab 10:00 Uhr in den Start- löchern. Gefahren wird in den Disziplinen Freestyle und Race. Beim Freestyle präsentieren die Kiter spektakulären Tricks und springen dabei bis zu 10 Meter hoch. Eine Jury bewertet die Tricks nach Sauberkeit der Ausführung, Schwierigkeitsgrad und Gesamteindruck. Beim Race absolvieren die Teilnehmer einen mit Bojen gekennzeichneten Parcours, wobei der Schnellste gewinnt. Hierbei sind Geschwindigkeiten von bis zu 70 km/h möglich. Vor allem der Start ist dabei für die Zuschauer beeindruckend, wenn mehr als 30 Kiter gleichzeitig starten, ohne sich dabei in die Quere zu kommen. Gewertet wird in beiden Disziplinen getrennt nach Herren, Damen und Junioren.

 

Ein Highlight wird der XS Power Drink BEST TRICK Contest sein. Im Rahmen der Freestyle-Wettkämpfe werden Punkte für diese Kategorie vergeben und der Gewinner kann sich am Ende über ein Preisgeld von 450 Euro freuen.

 

Während es bei Wind vor allem auf dem Wasser spannend ist, geht es auf dem Strand ebenfalls heiß her. Die Besucher erwartet ein Menge Erlebnis Spaß zum Mitmachen. Zum Beispiel auf der XS Power Drink Skimboard Bahn, beim Swatch Surf Simulator oder auf der Yourdays.de Slackline. Beim L'Oréal Men Expert Fotocontest kann man sogar eine Reise nach Südafrika/ Kapstadt gewinnen und Alpro lädt zum probieren ein.

 

Das Feiern kommt natürlich auch nicht zu kurz. Am Samstagabend um 22:00 Uhr startet die XS Power Drink Aftershow Party in der Schusters Strandbar. 

Bilder aus 2009 von www.wellenspringer.de