Florian Gruber ist Kitesurfer des Jahres 2011

Alle guten Dinge sind drei: Youngstar Florian Gruber hat die offizielle Wahl zum deutschen „Kitesurfer des Jahres 2011“ zum dritten Mal in Folge gewonnen.

Im Finale setzte er sich gegen Weltmeisterin Kristin Boese, Mario Rodwald sowie gegen die beiden jungen Durchstarter des Jahres Christian Brill und Nils Wesch durch.

Fast pünktlich zu seinem Geburtstag darf sich der Garmisch-Partenkirchener erneut über die blaue Trophäe der Action Sports Awards freuen. Er wird am 26.12.2011 18 Jahre alt.

„Als erstes möchte ich mich bei allen bedanken, die für mich abgestimmt haben, denn in diesem Jahr war die Konkurrenz sehr stark! Der Titel "Kitesurfer des Jahres" krönt die ordentliche Saison! Ich bin super glücklich, dass sich ein kleiner Bayer gegen die norddeutsche Kiteszene durchsetzen konnte!", so freut sich Gruber über den gewonnenen Award.

Dieser Titel krönt einmal mehr eine erfolgreiche Saison des jungen Talents, in der er unter anderem Deutscher Juniorenmeister wurde.

Dass er sich nicht nur auf dem Wasser hervorragend zurechtfindet, sondern seinen Drachen ebenso gut auf Schnee beherrscht, beweist er mit regelmäßigen Platzierungen unter den Top 5 bei der Snowkite Weltmeisterschaft.

Der offizielle Titel „Kitesurfer des Jahres“ wird in Deutschland jährlich im Rahmen der Action Sports Awards verliehen.