Höchstleistungen bei strahlendem Sonnenschein

Am zweiten Tag der SEAT Kitesurf-Trophy in Büsum war das Wetter gnädig und bescherte nicht nur Sonne, sondern anfangs auch besten „Kite-Wind“.

Nachdem die Sportler gestern bei der SEAT Kitesurf-Trophy  frieren mussten, konnten sie heute bei strahlendem Sonnenschein ihre Kräfte mit dem Wind messen.

 

Im Race der Damen war die Hamburgerin Sabrina Lutz unschlagbar. Sie gewann souverän beide Rennen und ließ ihren Verfolgerrinnen keine Chance zum Überholen. Damit konnte sie ihre Pole-Position weiter ausbauen. In der Rangliste wird sie weiterhin von der Berlinerin Heike Wycisk und der Kielerin Christine Bönninger verfolgt.

 

Bei den Herren kam heute niemand an Gunnar Biniasch vorbei. Der Bad Sodener dominierte beide Races und liegt damit in der Rangliste weiter auf Platz ein. Gefolgt wird er von Roy Rodwald aus Rendsburg und Armin Harich aus Bad Grassau.

 

Die Freestyle Wettkämpfe mussten am frühen Abend wegen schlechter Windbedingungen unterbrochen werden. Die Plätze 1-4 werden morgen weiter ausgekämpft.

 

Damit neigt sich ein spannender Wettkampftag dem Ende. Die Kiter werden den heutigen Tag jetzt bei einem deftigen Barbeque ausklingen lassen.

 

Büsum ist der 2. von drei Stopps der SEAT Kitesurf-Trophy. Vom 14.-16. August wird beim dritten Stopp auf der Ostseeinsel Fehmarn der Deutsche Meister im Kitesurfen bestimmt.


Einen internationalen Vergleich wird es mit dem SEAT Kitesurf World Cup vom 22. bis 26. Juni auf Sylt geben.

Alle Ergebnisse hier...