Jagd auf den Meisterschaftstitel geht weiter

Zweiter Tourstop der Deutschen Meisterschaftsserie SEAT Kitesurf-Trophy

und Kite- und Rockfestival 2010 im Nordseebad Büsum. Vom 13. bis zum 16. Mai sammelt die Kitesurfer-Elite wieder Punkte für die Deutsche Meisterschaftsserie, die SEAT Kitesurf-Trophy.

Nach dem Saisonauftakt im Ostseebad Dahme wechseln die Kiter nun zur Nordsee. Das Nordseebad Büsum bietet mit seinen beiden natürlichen und von den Gezeiten unabhängigen Wasserbecken eine ganz besondere Location: Die Fahrer können ihre spektakulären Freestyle-Manöver auf einer dieser zwei maritimen Bühnen in unmittelbarem Blickfeld für den Zuschauer zeigen.
„So nah wie bei uns im Nordseebad Büsum kommen die Zuschauer den Kitern selten,“ freut sich Malte Keller, Marketingleiter des Kur- und Tourismus Service Nordsee-Heilbad Büsum.

Ab Donnerstag starten die Wettkämpfe täglich um 11.00 Uhr. Am Sonntag steigen dann ab 15.00 Uhr  die jeweiligen Gewinner in den verschiedenen Disziplinen auf das Siegerpodest.

Gefahren wird in den Disziplinen Freestyle und Race. Beim Freestyle präsentieren die Kiter spektakuläre Tricks und hohe Sprünge. In der Disziplin Race geht es vor allem um Geschwindigkeit. Gewertet wird in beiden Disziplinen getrennt nach Herren, Damen und Junioren.

Und auch das Rahmenprogramm wächst in Büsum über sich hinaus:
Am langen Christi Himmelfahrt-Wochenende bietet der Tourstopp der SEAT Kitesurf-Trophy neben sportlichen Attraktionen auch musikalische Highlights.

Kite & Rock Festival
Ab Donnerstag finden jeden Abend mehrere Open-Air Konzerte statt. Gleich zu Beginn präsentieren sich die zwei ausgewählten Teilnehmerbands „She Wants Chaos“ und „SHENANIGANZ“ des diesjährigen John Lennon Talent Awards. Den Freitag Abend leiten die Jungs der Stormarner Grunge Band „The Source“ ein und danach gehört die Bühne den Hamburger Hardcorepunkpoppern „Amplify“.
Der Samstag steht im musikalischen Zeichen von „Caracho“, drei Hamburger Blondinen mit Schnauzer, die mit Electronic Punk, Breakbeat, und Electro ihrem Namen alle Ehre machen wollen.


Underground Slide Night:
Sobald es dunkel wird, präsentieren sich die Freestyler unter den Kitern bei Flutlicht auf dem Wasser! Es geht über sogenannte Slider und Kicker – Rampen, die noch spektakulärere Tricks ermöglichen. An welchem Abend die Zuschauer die Ozone Night Kite Session erleben können, entscheiden Wind und Wetter.

Der letzte Tourstopp der SEAT Kitesurf-Trophy findet dann vom 13.-15. August auf Fehmarn statt, wo dann die Deutsche Meisterschaft in allen Klassen entschieden wird.