Sea-Doo Rescue Team übernimmt Wasser-Sicherung

Wenn den Kitern die Puste ausgeht - In diesem Jahr wird die Water Rescue Crew mit neuem Power aus dem Hause Bombardier Recreational Products (BRP) unterstützt.

Ab dem Auftaktevent der SEAT Kitesurf-Trophy 2010 im Ostseebad Dahme wird ein Rescue Team aus dem Hause Bombardier Recreational Products (BRP) mit einem Sea-Doo Wake 215 dabei sein.

„Wir freuen uns außerordentlich mit der Professionalisierung des Sports und Aufnahme in die Struktur des Weltseglerverbandes (International Sailing Federation – ISAF) in BRP einen Partner gefunden zu haben, mit dessen Produkten wir den Sport unterstützen können“, so Jan Hennke Safety Chief der SEAT Kitesurf Trophy. Zu den Aufgaben des Sea-Doo Rescue Teams gehören die Bergung abgetriebener Teilnehmer und die Unterstützung der Start-Zielschiffe in der Disziplin Racing.

Ricki Sarin, Marketing & Event Advisor bei BRP Germany, ergänzt: „Die Sicherheit des Produkts, kombiniert mit dem Fun des Sports, wirkt äußerst positiv auf Teilnehmer und Zuschauer.“ Bei mangelndem Wind wird der Sea Doo Wake 215 Pro die Kraft des Kites ersetzen und die Teilnehmer mit Wakeboard-Einlagen fit halten. Bei Flaute haben Interessierte ebenfalls die Möglichkeit, das Gerät in Begleitung Probe zufahren. Für schnelle Kommunikation und Transport am Strand wird ein Can-Am Outlander 400 sorgen – auch aus dem Hause BRP.

Bombardier Recreational Products Inc. (BRP), ein Unternehmen in privater Hand, ist weltweit führend in Bezug auf Design, Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Vermarktung motorisierter Freizeitfahrzeuge. Die Marken- und Produktpalette umfasst: Sea-Doo-Wasserfahrzeuge und –Sportboote, Evinrude- und Johnson-Außenbordmotoren, Ski-Doo- und Lynx-Schneemobile, Direkteinspritztechnologien wie E-TEC, Can-Am-Geländefahrzeuge und -Roadster sowie Rotax-Motoren und Karts.

Seine Premiere feiert das Sea-Doo Rescue Team beim Saisonauftakt ab 30. April im Ostseebad Dahme.

Mehr Infos zur Bombardier Recreational Products Inc. unter: www.brp.com