Do

13

Dez

2012

SU-2 Boards 2013

Der polnische Boardhersteller Sudwa (SU-2) wird im kommenden Jahr mit drei verschiedenen Boardserien auf dem Kitemarkt vertreten sein. Diese wurden laut dem Distributor Kiteandmore.de aufgrund vieler Kundengespräche und Testveranstaltungen den Kundenwünschen angepasst. 

Dabei kam heraus, dass viele Kunden sich ein weicheres und vielseitigeres Board wünschen.Vom Gewicht der Boards waren alle Tester durchweg begeistert, daher blieb dies bei SU-2 weiterhin höchste Priorität.

Nach der Auswertung aller Feedbacks kommt das Prorider 3D nun im neuen Look in neun verschiedenen Farbkombinationen. Dem Wunsch nachkommend ist die Grundabstimmung aufgrund eines neuen Kerns weicher und komfortabler geworden. Mit den neuen Größen werden ab sofort auch die weiblichen Kiter unter uns angesprochen, denn die 128x39er Größe kommt in einem weiblichen Look da her und wird die Damenwelt begeistern. Weiterhin werden folgende neue Größen angeboten: 132x40, 134x41 und 138x42 cm.

Ebenso wurde das Proseries entsprechend der Kundenwünsche angepasst. Der größte Wunsch der Kunden war, dass es noch eine Nummer größer gibt. Deshalb gibt es diese Serie ab sofort in 130x39, 134x40, 138x41 und auch in 142x42 cm um eine perfekte Balance zwischen Sportlichkeit und Leichtwindleistung herauszuholen.

Die Bigfoot Serie traf bislang auf vollste Zufriedenheit, weshalb diese nur geringfügig verändert wurde. Die Gruppe der Anfänger, Schulen und Leichtwindfreaks hatte nur den Wunsch nach einer neuen Größe. Daher kommt nun auch ein 150x45er Bigfoot auf den Markt. Dadurch wird eine noch größere Leistung im Leichtwindbereich erzielt, ohne große Abstriche bei der Sportlichkeit machen zu müssen. Die Größen 140x45 und 145x45 cm bleiben weiterhin bestehen.

Der große Vorteil bei SU-2 ist, dass aufgrund einer eigenen Produktionsstätte in Europa Kundenwünsche und Änderungen zeitnah umgesetzt werden können. Alle Informationen rund um die Boards und die Firma SU-2 findet ihr auf der brandneuen www.SU-2.eu Website. Alle Kiteshops, die diese Boards vertreiben sindauf der Website gelistet.